Aki(ra)

war seit Oktober 2016 für 3 Jahre bei uns in einem Pflegekörbchen auf Lebenszeit.
Sie hat darin ihre Lebensfreude wiedergefunden und verbrachte den Herbst Ihres Lebens wohlbehütet und in Würde.

Im Oktober 2019 ist Aki über die Regenbogenbrücke gegangen, sie ist bei guter Gesundheit fast 16 Jahre alt geworden.

Am 11. Oktober 2016 um 7 Uhr morgens wusste Akira noch nicht, dass sich grade ein Mensch in sein Auto gesetzt hatte und viele Stunden fahren würde, um sie kennen zu lernen. Auch von dem zweiten Menschen und dem anderen Hund, die sich beide auf ihr Eintreffen freuten, wusste sie nicht. An diesem regnerischen Herbstmorgen wusste sie noch nicht, dass sie ein eigenes gemütliches Körbchen haben würde, auch dass sie liebevoll streichelnde Hände spüren würde wusste sie noch nicht.Sie wusste auch nicht, dass die Krankheit, wegen der sie schon längere Zeit nur Schonfutter vorgesetzt bekam bald zu Ende sein würde, und sie dann wieder richtig Fressen können würde.Ebensowenig wusste sie an diesem Tag beim Aufwachen, dass sie bald wieder in einem Garten die Sonne genießen, ohne Schmerzen in einem Wald umher laufen und sich auf einer Wiese tummeln können würde.Sie wusste auch nicht, dass die Menschen, von denen der Eine schon auf dem Weg zu ihr war, sie für den Rest ihres Lebens von Herzen lieben und behüten und nie alleine lassen würden. Alle diese Dinge wusste Akira an diesem Morgen nicht.Wir wissen nicht, ob sie vielleicht davon geträumt oder es sich gewünscht hat,wenn ja, dann weiß Akira heute, Träume und Wünsche können wahr werden.
Akira ist ein japanischer Vorname mit der Bedeutung strahlend oder hell. .
Auf dem Weg in ein neues Leben